Start

Wir mischen uns ein:

frauenpolitisch, engagiert, interkulturell, vielfältig.

Veranstaltungen und Hinweise

 

Fachveranstaltung im Nachbarschaftshaus Urbanstr.

Einladung zur Fachveranstaltung
“GEFLOHEN, WEIBLICH UND SCHUTZLOS” am 16.11.2016
im Nachbarschaftshaus Urbanstraße
Die Situation geflüchteter Menschen hat sich nach den katastrophalen Verhältnissen aus dem vorigem Jahr zwar stabilisiert, jedoch erfolgt die Unterbringung weiterhin in Massenunterkünften, Turnhallen etc. Mindeststandards, die die Privatspäre garantieren und insbesondere die speziellen Bedürfnisse alleinstehender und alleinerziehender geflüchteter Frauen beachten, finden keine Berücksichtigung….. Weiterlesen
Anmeldung…..

Fachveranstaltung

Sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Frauen
am 28.11.2016 im Rathaus Kreuzberg
Yorckstr. 4-11, 10965 Berlin, 1. Etage, BVV-Saal

9:30 Uhr       Ankommen
9:45 Uhr       Fahnenhissung
der TERRE DES FEMMES–Fahne
„Frei leben ohne Gewalt“ vor den Rathaus Kreuzberg

Weiterlesen….

 

Elternzeit: Falle oder Chance? Congedo parentale: trappola o chance?

In Kooperation mit Mariposa und Box66 - Das interkulturelle Begegnungszentrum für Frauen und Familien am Ostkreuz

Bei dem Auftakt zum Workshop in drei Teilen werden die Teilnehmerinnen zusammen mit der Psychologin Silvia Bonapace Themen sammeln und sich dem Thema „Elternzeit: Falle oder Chance?“ annähern.

Der erste Termin findet auf Deutsch und Italienisch im Frauenprojekt Mariposa statt.

Weiterlesen

Let’s talk about stalking: gesundheitliche Auswirkungen von Stalking

Anti-Stalking-Projekt-LogoIm Rahmen der 10. Berliner Aktionswoche der seelischen Gesundheit

Von Stalking Betroffene beschreiben oftmals psychische und körperliche Belastungen, die durch die Nachstellung verursacht oder verschlimmert werden. In der Veranstaltung sollen mögliche Folgen von Stalking für die Gesundheit der Betroffenen benannt werden.

Anschließend werden Informationen gegeben, wie ein Umgang mit den gesundheitlichen Auswirkungen auf Körper und Seele aussehen kann. Und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Schritt für Schritt die eigene Stabilität und ein Wohlbefinden wiederhergestellt werden können.

Durch den Abend führt Beate M. Köhler, Beraterin und Projektkoordinatorin des Anti-Stalking-Projektes.

Weiterlesen

Anti-Stalking-Gruppe für betroffene Frauen in Berlin

Offene Gruppe zum Austausch von Erfahrungen

Von Stalking betroffene Frauen bekommen hier Raum und Zeit, ihre persönliche Geschichte zu erzählen, über ihre Erfahrungen zu berichten und sich mit anderen Frauen in ähnlicher Lage auszutauschen.

Niemand ist allein, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten und Wege, mit solchen schwierigen Lebensumständen umzugehen. Wir helfen dabei.

Weiterlesen

Let´s talk about stalking: Facetten und Möglichkeiten der Gegenwehr bei Cyberstalking

- Vorstellung der Broschüre Cyberstalking entgegentreten

Plakat zum Fachtag Cyberstalking am 24. Mai 2016 © FRIEDADas Anti-Stalking-Projekt und das FRIEDA-Frauenzentrum e. V. präsentieren die Ergebnisse des Fachtags Cyberstalking entgegentreten – aktuelle Herausforderung in der Beratung für Frauen*  in einer Broschüre. An dem Abend setzen wir die Diskussionen und Vernetzung des Fachtags fort und fragen nach zukünftigen Strategien gegen Cyberstalking.

 

Weiterlesen

Selbstbestimmt und nachhaltig die eigene berufliche Existenz aufbauen!

Existenzgründungskurs für Frauen
13.06.-27.07.2016
Anmeldung jetzt möglich!!!

Selbstbestimmt & nachhaltig die eigene
berufliche Existenz aufbauen!
Wir geben Ihnen Raum und Zeit, sich
intensiv mit Ihrer Idee und Ihrem Konzept
auseinander zu setzen.

Infotag : Jeden 1. und 3. Dienstag um 11.00 kostenfrei Weiterlesen

Fachtag Cyberstalking entgegentreten

- aktuelle Herausforderung in der Beratung für Frauen*

Plakat zum Fachtag Cyberstalking am 24. Mai 2016 © FRIEDAIn den letzten Jahren wird von Klient*innen in Fachberatungsstellen immer häufiger die Betroffenheit durch Cyberstalking thematisiert. Das Anti-Stalking-Projekt des FRIEDA-Frauenzentrum e. V. reagiert mit dem Fachtag Cyberstalking entgegentreten auf diese Entwicklung.

In der öffentlichen Wahrnehmung werden insbesondere Cybermobbing unter Jugendlichen und Gewalt im Internet ganz allgemein als Themen aufgegriffen. Die geschlechtsspezifischen Hintergründe und Cyberstalking bleiben vielfach unbeachtet.

Mit Fachvorträgen und in Diskussionen sollen auf dem Fachtag insbesondere verschiedene Beratungsstellen miteinander ins Gespräch kommen.

Welche Möglichkeiten und Bedarfe zur fachgerechten Beratung unterschiedlicher Frauen* gibt es in Beratungsstellen? Wie reagieren Beratungsstellen auf die Auswirkungen von Cyberstalking auf betroffene Frauen*?

Mit einem kritischen Blick auf vorhandene zivil- und strafrechtliche Grundlagen und unter Einbezug konkreter Handlungsmöglichkeiten sollen politische Forderungen vorangebracht werden.

Termin

Dienstag, 24. Mai 2016, 12 bis 17 Uhr

Programm

Programm zum Fachtag “Cyberstalking entgegentreten – aktuelle Herausforderung in der Beratung für Frauen*”

Anmeldung

Anmeldung bitte bis zum 17. Mai 2016 per Mail an kontakt@frieda-frauenzentrum.de oder telefonisch unter (030) 2966 4692.

Veranstaltungsort

Robert-Havemann-Saal
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

Der Zugang zum Raum ist rollstuhlgerecht.

Anfahrt und Verkehrsverbindungen

Haltestelle „Am Friedrichshain“ Tram M4 Bus 142, 200

Veranstalter

Anti-Stalking-Projekt

FRIEDA-Frauenzentrum e. V.

Kontakt

Anti-Stalking-Projekt

Beate M. Köhler
Koordinatorin Anti-Stalking-Projekt
Telefon: 030 2966 4691
E-Mail: anti-stalking@frieda-frauenzentrum.de

FRIEDA-Frauenzentrum e. V.

Therese Gerstenlauer
Geschäftsleiterin
Projektkoordinatorin
Telefon: 030 2966 4692
E-Mail: therese.gerstenlauer@frieda-frauenzentrum.de

www.facebook.com/FriedaFrauenzentrum
www.twitter.com/BerlinerFrauen

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenlos.Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Gefördert von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen – Geschäftsstelle Gleichstellung.